Profil / Strategie

RIEMSER ist ein wachstumsstarkes Unternehmen, welches sich zur Aufgabe gemacht hat Leiden zu lindern.

Die Geschichte von RIEMSER ist eng verbunden mit dem Friedrich-Löffler-Institut auf der Insel Riems. Begonnen mit Tierarzneimitteln, hat sich RIEMSER vor allem in den letzten Jahren zunehmend im Bereich der Humanarzneimittel als starker Player etabliert. 

Durch den Verkauf unseres Tierarzneimittelgeschäftes sowie der Auslagerung der Produktion (außer im Bereich der Tuberkulosetherapie), konnten wir uns auf unsere Stärken im Marketing und Vertrieb fokussieren. Seit 2009 verfolgt RIEMSER das Ziel, das Produktportfolio der Arzneimittel  zur Behandlung schwerwiegender Krankheiten im Bereich Onkologie, Infektiologie und Neurologie zu erweitern.

Daneben liegen unsere Stärken auch im Vertrieb von etablierten Arzneimitteln im kardiovaskulären Bereich, in der Dermatologie, Rheumatologie, der Tuberkulosetherapie, zur Behandlung bei Adipositas oder primärer Hyperhidrose. Medizinprodukte und Nahrungsergänzungsmittel runden unser Portfolio ab.

Im Rahmen einer klaren Wachstumsstrategie ist RIEMSER immer auf der Suche nach  innovativen Produkten oder interessanten Partnerschaften. In den Jahren 2014 und 2015  wurde RIEMSER um die Tochtergesellschaften Keocyt mit Sitz in Frankreich und Intrapharm mit Sitz in England erweitert. Somit deckt die Organisation wichtige Märkte in Europa ab. RIEMSER ist offen für weitere Partnerschaften, insbesondere im Süden Europas und in den skandinavischen Ländern. 2016 gewann RIEMSER mit dem Kauf der ZNS Sparte von Dolorgiet Produkte hinzu, die das Portfolio um das Therapiegebiet Neurologie erweitert haben.

Die Fokussierung auf bestimmte Therapiegebiete und die Region Europa, macht uns zu einem schlagkräftigen Marketing- und Vertriebspartner. Wir konzentrieren uns auf unsere Kernkompetenzen und nutzen die Synergien zwischen den Bereichen effektiv.